Food-Extruder im Hybrid-Design

Artikel vom 2. Juni 2021
Produktionsbereich allgemein
Der Food-Extruder von Coperion bietet hohe Flexibilität für umfangreiche Produktversuche, z. B. mit Fleischersatz (Bild: Foodwest).

Der Food-Extruder von Coperion bietet hohe Flexibilität für umfangreiche Produktversuche, z. B. mit Fleischersatz (Bild: Foodwest).

Das Forschungs- und Entwicklungsunternehmen Foodwest Ltd., mit Sitz in Seinäjoki, Finnland, hat sein Technikum um einen »ZSK 27«-Food-Extruder in Hybridausführung erweitert. Dank des modularen Aufbaus des Extrusionssystems von Coperion können auf der Anlage texturiertes Pflanzenprotein (TVP), Fleischanaloga mit hohem Wasseranteil (HMMA, High Moisture Meat Analogues) und viele weitere Extrudate wie Snacks und Cerealien hergestellt werden. Der Extruder eignet sich laut Herstellerangabe mit Durchsätzen von bis zu 80 kg/h besonders für die Forschung und Entwicklung und soll dank der konstanten Prozessparameter innerhalb dieser Extruderbaureihe des Stuttgarter Herstellers ein sicheres Scale-up auf höhere Durchsatzbereiche ermöglichen. Neben dem Extruder umfasst das System einen sehr genauen gravimetrischen Doppelschnecken-Dosierer für Trockenpulver, eine zentrische Food-Granulierung (»ZGF«) sowie eine Kühldüse.

Minimaler Umrüstaufwand

Mit nur minimalem Umrüstaufwand kann der Dienstleister mit dem Food-Extruder sowohl TVP als auch HMMA herstellen. Dosierung und Verfahrensteil sind für beide Anwendungen weitestgehend identisch, der Austrag unterscheidet sich jedoch. Während sich für die Herstellung von TVP die zentrische Granulierung an das Verfahrensteil anschließt, um das Produkt direkt an der Düsenplatte zu schneiden, wird HMMA über eine spezielle Kühldüse ausgetragen, die einen Produktstrang mit einer Textur erzeugt, die echtem Fleisch sehr ähnelt. Dank einer speziell entwickelten Adapterlösung kann der Austrag des Food-Extruders in kurzer Zeit von zentrischer Granulierung auf eine Kühldüse umgestellt werden. Umgekehrt funktioniert der Tausch ebenso schnell.

In Kombination mit dem selbstreinigenden Profil und dem modularen Aufbau der Extruder-Doppelschnecken kann das Dienstleistungsunternehmen auf dem Extrudersystem neben Fleischersatz auch weitere Produkte entwickeln und testen. Basis hierfür sind die sehr hohen Hygienestandards des Extruders sowie dessen intensive Dispergierleistung und die schonende Produktbehandlung.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie
Sulzer Chemtech AG
Neuwiesenstr. 15
CH-8401 WINTERTHUR
0041 52 262 3000
www.sulzer.com
Firmenprofil ansehen
Ecolab Deutschland GmbH
Ecolab-Allee 1
-40789 Monheim am Rhein
02173 599 1900
Firmenprofil ansehen