Adapterplatten für Schlitz- und Kombirinnen

Artikel vom 28. November 2019
Arbeitssicherheit

Die Kombirinne von Aschl wurde für die Linienentwässerung im Industrie- und Lebensmittelbereich entwickelt.

Bei der Installation von Entwässerungsrinnen und Bodenabläufen bzw. Verlängerungsrinnen ergibt sich ein Abstand im Bodenbelagsbereich. Dieser Bereich wird konventionell mit dem Bodenbelag ausgefüllt oder verfliest. Aschl bietet eine massive Adapterplatte aus rostfreiem Edelstahl an, mit der dieser Spalt überbrückt werden kann. Diese stabilisiert den Bodenbelag. Die neue Adapterplatte verfügt über eine Materialstärke von 5 mm und ist mittels Stellfüßen millimetergenau in der Höhe einstellbar. Durch ihre Bauart sorgt sie für eine sehr starke Verankerung mit dem Bodenaufbau. So ist eine einfache und sichere Installation gegeben. Auch die Lebensdauer der Entwässerungsanlage wird Herstellerangaben zufolge durch die Stabilisierung mit der Adapterplatte erhöht, die bis zur Belastungsklasse M (125 kN) befahrbar ist. Die Adapterplatte ist in folgenden Varianten verfügbar: zum Einsatz zwischen Bodenablauf und Rinne bzw. zwischen Rinne und Verlängerungsrinne. Die Entwässerungstechnik wurde für eine effiziente und hygienische Entwässerung im Industrie-, Lebensmittel- und Pharmabereich konzipiert. Schlitz- und Kombirinnen sowie Bodenabläufe sind leicht zu reinigen und besitzen eine hohe Ablaufleistung, auch bei erhöhtem Grobschmutzanteil.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie