Automatikfilter

Artikel vom 21. September 2018
Filtration und Trenntechnik

Die neue Filterbaureihe »pureliQ« von Grünbeck ist nun durch die Variante Automatikfilter erweitert und definiert aktuelle Maßstäbe für die erste Stufe der Wasseraufbereitung in der Hausinstallation gemäß DIN EN 806-2. Vormontierte Filterkomponenten reduzieren den Zeitaufwand für die Installation auf wenige Minuten. Ein wesentliches Merkmal der Neuentwicklung ist der drehbare Klick-Anschlussflansch, der einen bequemen Einbau nahezu werkzeuglos ermöglicht. Das kompakte, schlanke Filtergehäuse zeigt sich in einer organischen Form. Das Filterelement verbirgt sich hinter einer geschlossenen Gehäuseoberfläche und ist damit vor UV-Licht geschützt. Über ein schmales Sichtfenster lässt sich der Zustand des Filtergewebes optisch beurteilen. Zur Auswahl steht die Filterbaureihe in den Dimensionen DN 20 bis DN 32 als Wechsel-, Rückspül- und Automatikfilter sowie jeweils auch in Kombination mit einem integrierten Druckminderer. Neu gestaltet wurde auch das Innenleben hinter dem Gehäuse. Beim Wechselfilter wird das Filtergewebe von einem stabilen Stützkörper gehalten, was auch das Handling beim Filterkerzenwechsel vereinfacht. Bei der Rückspülfilter-Variante erlaubt der flexible und gemäß DIN EN 1717 ausgeführte Kanalanschluss den Ausgleich von Maßtoleranzen, sodass sich die Abwasserleitung leicht und passgenau anschließen lässt. Rutschfeste Griff-Pads sorgen für Bedienkomfort beim Rückspülen. Bei den Ausführungen »KD« und »RD« mit Druckminderer ermöglicht ein ergonomisches Handrad die leichte Einstellung des ausgangsseitigen Drucks, der an einem im Gehäuse integrierten Manometer kontrolliert werden kann.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige
Logo Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH
Infos zum Unternehmen
Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH
Josef-Grünbeck-Str. 1
D-89420 Höchstädt

09074 41-0

Firmenprofil ansehen