Die »Anuga Foodtec 2022« startet im April

Artikel vom 22. Februar 2022
Aus- und Weiterbildung/Veranstaltungen

Die internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie »Anuga Foodtec« verzeichnet laut Veranstalter auch nach der Verschiebung auf April 2022 einen unverändert hohen Zuspruch in allen Angebotssegmenten.

Bild: Koelnmesse.

Die »Anuga Foodtec 2022« findet vom 26. bis 29. April 2022 als »Special Edition« statt, also als Verknüpfung von kompakter Präsenzmesse auf dem Kölner Messegelände mit der reichweitenstarken Digitalplattform »Anuga Foodtec @home«.

Neustrukturierung der Angebotssegmente

Während der letzten Messe 2018 wurden Aussteller- und Besucher befragt. Die Ergebnisse waren Basis für die Überarbeitung der Angebotssegmentierung, um entlang der gesamten Wertschöpfungskette Kompetenzen und Lösungsansätze darstellen zu können:

  1. Processing
  2. Filling & Packaging
  3. Digitalisation (neu)
  4. Automation (neu)
  5. Intralogistics (neu)
  6. Safety & Analytics
  7. Environment & Energy (neu)
  8. Science & Pioneering (neu)

Mit den neuen Segmenten möchte der Veranstalter Koelnmesse wichtige Schwerpunkt- und Zukunftsthemen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie fokussieren. Alle Angebotssegmente werden auch vom Event- und Kongressprogramm aufgegriffen.

Digitale Ergänzung

Ergänzend zur Präsenzmesse bietet die Messe auf ihrer neuen digitalen Plattform »Anuga Foodtec @home« zusätzliche Informations- und Networking-Möglichkeiten. Während die Aussteller sich durch digitale Präsentationen in unterschiedlichen Formaten zeigen können, haben die virtuellen Besucherinnen und Besucher Zugriff auf zahlreiche Inhalte und Daten, die die Messe bietet. Damit ist der Zugang zur Messe und zu den ausstellenden Firmen auch für diejenigen möglich, die nicht persönlich nach Köln anreisen können.

Aussteller können durch ein Lead-Tracking-System erfahren, welche Besucher sich für ihr virtuelles Angebot interessiert haben und diese kontaktieren. Auch das Event- und Kongressprogramm der »Main-Stage« und der »Innovation Stage« soll auf der digitalen Plattform abgebildet werden – als Live-Streaming und on demand bis Ende Juni 2022. Auf der »Main Stage« werden z. B. alle Themen rund um das Messe-Leitthema »Smart Solutions – Higher Flexibility« beleuchtet.

Auch Trendthemen der Branche werden behandelt, z. B. die Schwerpunkte Nachhaltigkeit und alternative Proteine. Dazu hat die Messe u. a. in Kooperation mit NXFood eine Reihe von Kompaktkonferenzen unter dem Motto »Food4Future @ Anugafoodtec22« zusammengestellt. Die Konferenzreihe läuft auf der »Innovation Stage« und wird auch digital angeboten.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie