Kälteversorgung

Artikel vom 25. September 2018

Mit einer Produktlinie im Leistungsbereich von 30 bis 200 kW Kälteleistung wartet KKT chillers auf. Die sogenannte »Compact Line« besteht aus zwölf Geräten »cBoxX 30 – 200« in vier Gehäusebaugrößen. Bei allen Modellen lässt sich jede Baugruppe individuell auf den spezifischen Einsatzzweck der jeweiligen Anwendung ausrichten – entweder bereits werkseitig oder während des Betriebs über die Regleroberfläche. Sämtliche wichtigen Parameter wie Temperatur, Druck, Tankfüllstand sowie alle Statusmeldungen werden im Klartext angezeigt und sind dank einer Regelungsplatine steuerbar. Dies entweder am Gerät selbst oder über eine der möglichen Kommunikationsschnittstellen. Dabei bietet das Unternehmen viele verschiedene Kopplungsmöglichkeiten für alle wesentlichen Feldbus- und Industrial-Ethernet-Netzwerke an. Auch Fernwartung und Updates via Web und App sowie USB sind möglich. Aufgrund geringer elektrischer Leistungsaufnahme durch den Einsatz effizienter Scrollverdichter-Technologie im Zusammenspiel mit dem Kältemittel R410A sowie frequenzgeregelter EC-Ventilatoren werden mittel- und langfristig Betriebskosten reduziert. Ein weiterer Effizienzvorteil ergibt sich durch das elektronische Expansionsventil mit vollständiger Schließcharakteristik, welches in stufenloser Regelung ein optimiertes Teillastverhalten ermöglicht. Wärmetauschertechnologien wie Microchannel und asymmetrische Plattenwärmetauscher sorgen für eine bis zu 75 % geringere Kältemittelfüllmenge. Dies eröffnet sowohl Logistik- als auch Instandhaltungsvorteile.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie