Mühlen

Artikel vom 18. November 2019
Produktionsbereich allgemein

Für die Vermahlung mit der Sichtermühle »ZPS« von Hosokawa Alpine eignen sich Weizen und Hülsenfrüchte.

Ein breites Spektrum an Mühlen- und Sichtungssystemen zur Erhöhung des Proteinanteils in pflanzlichen Mehlen bietet Hosokawa Alpine an. Das Funktionsprinzip der Mühlensysteme ist ähnlich. Ziel ist die Aufmahlung des entschälten Endospermkörpers in seine Hauptbestandteile Stärke und Protein, ohne dabei deren Struktur zu zerstören. Je nach Produkt kommen unterschiedliche Hochleistungsmühlen zum Einsatz. Die Weitkammermühle »CW Contraplex« ist aufgrund ihrer zwei rotierenden, sich selbst reinigenden Stiftscheiben vor allem für die Vermahlung von Ölsaaten wie Raps geeignet. Die Sichtermühle »ZPS« kommt insbesondere dann zum Tragen, wenn der Fasergehalt niedrig ist und eine definierte Korngröße erreicht werden soll. Rohstoffe, die sich für die Vermahlung mit ihr eignen, sind unter anderem Weizen und Hülsenfrüchte wie Faba-Bohnen oder Erbsen. Im anschließenden Sichtungsprozess trennt der »Turboplex ATP«-Sichter das gemahlene Gut in eine proteinarme, grobe Fraktion und ein hochangereichertes, feines Proteinmehl. Das Verfahren der Proteinverschiebung ermöglicht die Herstellung pflanzlicher Proteinkonzentrate als Alternative zu tierischen Proteinen und eröffnet damit neue Marktchancen. Die weiteren Pluspunkte der Trockenfraktionierung liegen im geringen Energie- und Wasserverbrauch im Vergleich zur herkömmlichen Nassaufbereitung. Das Präzisionsverfahren stellt damit ein umweltgerechtes Verfahren zur Erschließung neuer Proteinressourcen dar.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie
SCHILLING ENGINEERING GmbH
Industriestr. 26
D-79793 Wutöschingen
07746 92789-0
info@schillingengineering.de
www.schillingengineering.de
Firmenprofil ansehen