NSF-H1-registriertes Schlauchpumpenöl

Artikel vom 23. Mai 2023
Brauereibedarfsmittel
Das Spezialöl für die Schmierung von peristaltischen Schlauchpumpen verringert den Verschleiß zwischen Laufrollen und Pumpenschlauch (Bild: Chemie-Technik).

Das Spezialöl für die Schmierung von peristaltischen Schlauchpumpen verringert den Verschleiß zwischen Laufrollen und Pumpenschlauch (Bild: Chemie-Technik).

Ob untergärig oder obergärig: Hefe ist empfindlich und will sorgsam behandelt werden, vor allem in Brauereien. Denn sie ist eine entscheidende Zutat nicht nur für die Vergärung und Alkoholproduktion, sondern auch für das typische Aroma des jeweiligen Bieres. Brauer brauchen die einzelligen Mikroorganismen daher in allerbester Verfassung. Die für den Transport eingesetzten Schlauchpumpen schonen zwar die Hefe, strapazieren aber konstruktionsbedingt den Schlauch. Um diesen Verschleiß zu minimieren, hat der Schmierstoffhersteller Chemie-Technik ein Spezialöl entwickelt, das sich in Testreihen für verschiedene Schlauchmaterialien bewährt hat. Damit bietet sich Anwendern von Schlauchpumpen eine Alternative zu den Schmierstoffen der Pumpenhersteller.

»Elkalub LFC 800«

Da der Schlauch einer Schlauchpumpe naturgemäß einer hohen mechanischen Belastung ausgesetzt ist, sollte dieser möglichst lange halten. Bei seinem Austausch muss die geschlossene Förderstrecke geöffnet werden, was mit der Gefahr von Kontaminationen verbunden ist, die die gesamte Mikrobiologie in der Anlage stören können. Schlauchpumpen sind daher mit einem lebensmittelkonformen Öl gefüllt, das die Reibung der Rollen oder Gleitschuhe zur Schlauchoberfläche verringert, die Wärme an das Gehäuse ableitet und so die Schlauchlebensdauer signifikant erhöht.

Mit dem Schlauchpumpenöl »Elkalub LFC 800« hat das Unternehmen aus Vöhringen eine Alternative zu den Schmierstoffen der Schlauchpumpenhersteller entwickelt: Das NSF-H1-registrierte Spezialöl kann laut Hersteller für alle gängigen Pumpenschläuche eingesetzt werden, die im Lebensmittelbereich Verwendung finden und die in der Regel aus Naturgummi, Acrylnitrilkautschuk oder aus thermoplastischen Elastomeren bestehen. Hierzu hat das Unternehmen nach eigener Angabe intensive Vergleichstests mit Schläuchen verschiedener Hersteller jeweils mit Originalölen und im Vergleich dazu mit seinem neuen Öl über viele Tage bei unterschiedlichen Temperaturen behandelt. Die Testergebnisse hätten gezeigt, dass das neue Öl mit Schläuchen der wichtigsten Anbieter vollständig kompatibel ist. Eine große Brauerei in Süddeutschland, die eine zweistellige Anzahl an Hefeschlauchpumpen einsetzt, verwende daher das Öl bereits seit Monaten erfolgreich.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Silikal GmbH
Ostring 23
D-63533 Mainhausen
06182 9235-0
mail@silikal.de
www.silikal.de
Firmenprofil ansehen
Nordson Deutschland GmbH
Heinrich-Hertz-Str. 42
D-40699 Erkrath
0211 9205-0
info@de.nordson.com
www.nordson.de
Firmenprofil ansehen


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Mailjet zu laden.

Inhalt laden