Single-Use Membranventile

Artikel vom 30. August 2021
Ventile
Single-Use-Membranventil als pneumatische (li.) und elektromotorische Variante (Bild: Gemü).

Single-Use-Membranventil als pneumatische (li.) und elektromotorische Variante (Bild: Gemü).

Der Ingelfinger Ventilspezialist Gemü hat das Single-Use-Membranventil »Sumondo« weiterentwickelt. Laut Hersteller ermöglicht es nun eine noch schnellere und effizientere Wartung von Single-Use Anlagen.

Durch das neu entwickelte Verbindungskonzept von Ventilantrieb und -körper reicht es für eine sichere Ventilfunktion aus, den Ventilantrieb in Offenstellung zu bringen. Anschließend muss nur noch die medienführende Einheit, bestehend aus Ventilkörper und aufgeschweißter Membrane, mittels Klemmring mit dem Ventilantrieb verbunden werden. Das Ventil ist einsatzbereit und kann betätigt werden.

Soll die medienführende Einheit ausgetauscht werden, genügt es, das Ventil zu öffnen, den Klemmring wieder zu lösen und den Ventilantrieb in die Geschlossen-Position zu bringen. Die Komponenten können anschließend einfach voneinander getrennt werden. Die medienführende Einheit ändert sich durch das neue Verbindungskonzept nicht, lagerhaltige Komponenten können somit ohne Einschränkungen weiterverwendet werden. Das neue Verbindungkonzept ist als pneumatische Ausführung »SU40« oder als elektromotorische Variante »SU60« erhältlich.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie