Babymilchpulver-Behältnisse vollautomatisch evakuieren, begasen und verschließen

Artikel vom 3. März 2020
Abfüll- und Verpackungsmaschinen, Palettiermaschinen / Abräumer

Die Lebensmittelskandale der vergangenen Jahre haben die produzierenden Unternehmen verunsichert. Die Anforderungen an sichere und nachverfolgbare Abfüllprozesse für Babymilchpulver-Produkte werden immer strikter. Optima hat daher eine neue Lösung zum vollautomatischen Evakuieren, Begasen und Verschließen von Babymilchpulver-Behältnissen entwickelt.

Die »EGS« (re.) ist eine neue Maschinenlösung für das Evakuieren, Begasen und Verschließen von Babymilchpulver-Produkten. Bild: Optima

Die »EGS« (re.) ist eine neue Maschinenlösung für das Evakuieren, Begasen und Verschließen von Babymilchpulver-Produkten. Bild: Optima

Diese neue Maschine »EGS« wird auf der Interpack 2020, die vom 7. bis 13. Mai in Düsseldorf stattfindet, erstmals vorgestellt. Mit dieser Maschine und der »FS«-Füllmaschine bietet das Unternehmen jetzt die Kernkomponenten von Babymilchpulverproduktionslinien an.

In Verbindung mit den Edge-Computing-Lösungen des Unternehmens sollen sich jedem Behältnis wichtige Produktionsdaten über alle Verarbeitungsprozesse hinweg lückenlos, eindeutig und nachvollziehbar gemäß dem Track-and-Trace-Prinzip zuordnen lassen, was auch die Dokumentation aller Prozessparameter einschließe. Dadurch soll die Produkt- und Produktionssicherheit in jenem Bereich, in dem das Produkt noch unverschlossen ist – dem sogenannten High-Care-Bereich – stark verbessert werden.

Halle 16 Stand F54 – F55

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie