Dosen-Abfüllanlage

Artikel vom 15. November 2018
Die Abfüllanlage »Evofill Can«. Bild: Sidel

Die Abfüllanlage »Evofill Can«. Bild: Sidel

Sidel präsentierte auf der Brau die neue Abfüllanlage »Evofill Can«, deren Konstruktion sehr zugänglich und einfach zu reinigen ist und verhindert, dass Produktreste in der Abfüllumgebung zurückbleiben. Die verbesserte CO2-Vorspülung soll größtmögliche Lebensmittelsicherheit ohne Rückstände in einer saubereren Zone erzielen. Mit ihrem insgesamt reduzierten CO2-Verbrauch soll diese Funktion neben der Getränkequalität auch die Leistung verbessern. Die Abfüllanlage ist mit einfachem oder doppeltem Einlauf für eine flexible Konfiguration der vorgelagerten Anlagen lieferbar. Im Rahmen einer Lösung, die eine Betriebsgeschwindigkeit von über 130.000 Dosen pro Stunde erreicht, ermöglicht der doppelte Einlauf eine sehr hohe Dosenqualität, weil die Behälter weniger stark belastet und nicht beschädigt werden.
Da Hygiene eine Schlüsselkomponente der Gesamtproduktqualität ist, entwickelten die Ingenieure ein neues Antriebssystem mit Servomotoren. Es benötigt keine mechanische Kraftübertragung zwischen Füller und Verschließmaschine, daher besteht kein Schmierbedarf, und es gibt keine beweglichen Teile im Abfüllbereich. Da kein Wasser zum Schmieren der Rollen benötigt wird, entsteht während des Abfüllprozesses weder Tropfwasser, noch kann Wasser in der Abfüllumgebung zurückbleiben und das Produkt verunreinigen. Für bestmögliche Hygiene wurde die Lösung außerdem mit komplett zu reinigenden Handhabungsteilen mit kleineren Oberflächen optimiert.

Die Abfüllanlage verfügt über einen externen Getränketank und eine integrierte kleine Getränkekammer; ein Konzept, das eine bessere und wirksamere Reinigung aller Teile gewährleistet, die mit dem Getränk in Kontakt kommen. Da die Getränkekammer komplett gefüllt ist und nur das Produkt aufnimmt, werden die Reinigung vereinfacht und die Wartungskosten reduziert. Darüber hinaus ermöglicht der externe Tank die »Blendfill«-Konfiguration: eine kompakte Lösung, die die Ausmischanlage und den Puffertank für die Abfüllung in einem einzigen Skid kombiniert.

Bei einem Wirkungsgrad von 98,5 % soll die Abfüllanlage eine deutliche Senkung der Gesamtbetriebskosten erreichen: Mit ihrem neuen Ventildesign zur Reduzierung von Produktverlusten bietet sie laut Herstellerangabe eine besonders hohe Abfüllgenauigkeit, Standardabweichung 1 ml für Dosen bis 500 ml.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie