Folienfreies Sixpack

Artikel vom 25. November 2020
Folien

Statt Schrumpffolie verbinden nur noch durch Klebepunkte die Flaschen zu einem stabilen Gebinde (Bild: KHS).

Die KHS-Gruppe hat gemeinsam mit der belgischen Brauerei Martens für eine deutsche Lebensmittelkette die Umstellung auf ein nachhaltigeres Portfolio realisiert: Das Bier »Karlskrone« wird als folienfreies Sixpack angeboten – in neu gestalteten 0,5-l-PET-Flaschen aus 100 % Rezyklat. Grund dieser Entwicklung war, dass die Lebensmittelkette bis 2025 bei ihren Eigenmarken 30 % weniger Verpackungsmaterial einsetzen möchte, beispielsweise durch den Verzicht auf Folie. Zudem sollen in diesem Bereich bis 2022 recyclingfähige Verpackungen zum Einsatz kommen. An den ersten Schritten der Umstellung auf ein nachhaltigeres Portfolio haben der Verpackungsspezialist und die Brauerei einen großen Anteil. Beide arbeiten eng zusammen und wollen mit der Entwicklung der umweltfreundlicheren Verpackung zeigen, dass es mit dem Engagement aller Beteiligten möglich ist, nachhaltigere Lösungen erfolgreich zu etablieren.

Die Brauerei füllt mit zahlreichen Anlagen des Maschinenherstellers ab, sowohl in Dosen, Glas- als auch, wie in diesem Fall, in PET-Flaschen. Die jahrelange Zusammenarbeit erleichterte die zügige Markteinführung der neuen Verpackung. Die Brauerei hat unter anderem in eine »InnoPET Blomax«-Streckblasmaschine und eine »InnoPET Plasmax«-Maschine zur Innenbeschichtung der Behälter mit einem hauchdünnen Film aus chemisch reinem Glas investiert. Nun wurde die bestehende Linie um die »Innopack Nature MultiPack«-Maschine erweitert. Die neue Lösung verbindet Getränkeflaschen statt mit einer Schrumpffolie nur noch durch Klebepunkte zu einem stabilen, aber leicht aufzulösenden Gebinde. Hierdurch lassen sich bis zu 90 % Verpackung einsparen. Im Vergleich zur bis dato im Markt befindlichen Variante aus Folie und einem Gewicht von 7,5 g werden nun lediglich 1,5 g Klebstoff benötigt. Ein Tragegriff, der zu mehr Packstabilität beiträgt, und die individuelle Ausrichtung der einzelnen Behälter übermitteln zudem Marketingbotschaften. Der Getränkehersteller spart bei der Produktion bis zu 67 % Energie im Vergleich zum Verpacken in Folie, da ein Aufheizen des Materials entfällt.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie