Info-Etiketten

Artikel vom 25. November 2020
Etiketten und Druck

Das Trägeretikett kann mehrfach mit einem Infoetikett beklebt werden, es müssen keine Klebstoffreste entfernt werden (Bild: Jahn Industrieschilder).

Die Etikettendruckerei Jahn liefert Etikettierlösungen, bei denen die Themen wie Material, Veredelung, technische Anforderungen wie Temperaturbeständigkeit oder Scheuerschutz etc. eine wichtige Rolle spielen. Etiketten gibt es nicht nur auf den Endprodukten, sie spielen über den gesamten Produktionsprozess bis zur Lieferlogistik eine wichtige Rolle. Genau hierfür hat das Unternehmen das Etikettierprogramm »Kistenfix« entwickelt. Ob Behälter für die interne Produktion, für den Austausch mit Lieferanten oder Kunden, oder auch Regalböden in Lagerräumen – alles kann mit den Etiketten schnell und unkompliziert beschriftet werden. Hierfür wird einfach ein Trägeretikett dort angebracht, wo die Information später abgelesen werden soll. Aufgrund des verwendeten Hybridklebstoffs haftet das aus strapazierfähigem Polyester bestehende Trägeretikett sowohl auf Kunststoff- wie auch auf Metalloberflächen fest. Auf das Trägeretikett wird noch ein Infoetikett geklebt – und schon ist die Kiste oder der Regalboden einsatzbereit: schnell und einfach. Die Infoetiketten können aus PET, PE, recyceltem PE oder Papier bestehen und vom Anbieter oder vor Ort bedruckt wie auch von Hand beschriftet werden. Der Austausch eines Infoetiketts erfolgt werkzeuglos mit einem Griff, sekundenschnell und ohne Reinigungsaufwand. Nach internen Tests ist dies laut Unternehmensangabe weit mehr als 100 Mal möglich, bevor der Wechsel des Trägeretiketts nötig wird. Der Einsatz dieser Etikettierlösung spart somit viel Zeit, da keine Klebstoffreste entfernt werden müssen und die Behältnisse schnell für neue Aufgaben einsatzbereit sind.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie