Nachfrage nach faserbasierten Verpackungen steigt

Artikel vom 29. Oktober 2021
Spezifische Beratungen

Der IPV Industrieverband Papier- und Folienverpackung e.V. ermittelte in seiner Branchenumfrage 2021 u. a. eine weiter steigende Nachfrage nach faserbasierten Verpackungen.

Der Trend nach faserbasierten Lösungen setzt sich auch 2021 fort (Grafik: IPV).

Der Trend nach faserbasierten Lösungen setzt sich auch 2021 fort (Grafik: IPV).

Die Jahresumfrage des IPV Industrieverband Papier- und Folienverpackung zeigt, dass Verpackungen in der Akzeptanz weiter unter Druck geraten und die Nachfrage nach Ersatzlösungen für Kunststoffe weiter steigt.

Der Verband erwartet daher herausfordernde Zeiten für Verpackungshersteller, sieht jedoch in neuen Hygieneanforderungen und in dem durch Corona beflügelten Onlinegeschäft auch Chancen für die Branche – nicht zuletzt in der Entwicklung neuer Produktverfahren für Verpackungen.

Die Nachfrage nach faserbasierten Produkten als Ersatz für Kunststoffverpackungen sei deutlich und werde seit einigen Jahren als spürbarer Trend wahrgenommen. Fast 89 % der IPV-Mitglieder spürten einen starken oder sehr starken Kundendruck nach mehr faserbasierten Lösungen. Die Umstellung auf nachwachsende Rohstoffe und die gute Rezyklierfähigkeit werden oft als Vorteile genannt, gleichauf mit dem Wunsch der Vermeidung von Kunststoffeintrag in die Umwelt.

Beim Endverbraucher habe sich eine sehr kritische Haltung zu Kunststoffverpackungen verankert, was sich auch nach der Covid19-Pandemie noch breiter in der öffentlichen Diskussion fortsetzen werde. Daher arbeiteten die Hersteller mit Hochdruck an neuen Lösungen, aber auch an der Aufklärung der Notwendigkeit von Kunststoff und über deren umweltsichere Rezyklierbarkeit.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Mailjet zu laden.

Inhalt laden