Statusbericht der Initiative Kreislaufverpackung

Artikel vom 8. Juni 2021
Spezifische Beratungen

Die Initiative Kreislaufverpackung, ein partnerschaftlicher Zusammenschluss verschiedener Unternehmen, möchte die Verwendung kompostierbarer Verpackungsmaterialien verbessern und legt hierzu einen ersten Bericht vor, der einen möglichen Lösungsansatz enthält.

Die Initiative schlägt vor, kompostierbare Verpackungen nicht nur über den privaten Heimkompost, sondern auch über die gelbe Wertstofftonne auszusortieren und zu kompostieren (Grafik: Initiative Kreislaufverpackung).

Die Initiative schlägt vor, kompostierbare Verpackungen nicht nur über den privaten Heimkompost, sondern auch über die gelbe Wertstofftonne auszusortieren und zu kompostieren (Grafik: Initiative Kreislaufverpackung).

Die Firmen Denttabs, Rapunzel Naturkost, Samova, Sonnentor und The Nu Company arbeiten bereits länger an nachhaltigen Verpackungen, die von der Materialschöpfung bis zur Entsorgung umweltfreundlich sind. Die Entsorgung liegt jedoch meist außerhalb ihrer Einflussnahme.

Initiative Kreislaufverpackung

Seit Frühjahr 2020 bündeln sie daher in der Initiative Kreislaufverpackung ihre Kräfte, um besonders für die Kompostierung von dafür zertifizierten Verpackungen nachhaltigere Wege aufzuzeigen. Alle Mitglieder der Initiative nutzen nach eigenen Angaben bereits kompostierbare Verpackungen für ihre Produkte, also Verpackungen, die nachweislich unter bestimmten Bedingungen mindestens im Industriekompost abbaubar sind (nach EN 13432). Die Unternehmen glauben an deren Bedeutsamkeit in puncto Nachhaltigkeit — z. B., weil diese Verpackungsart strengen Schwermetallgrenzen unterliegt und ihre Inhaltsstoffe für das Pflanzenwachstum unbedenklich sind. Doch obwohl kompostierbare Verpackungen seit über 20 Jahren im Verkehr sind, werde bis heute nicht ihr volles ökologisches Potenzial ausgeschöpft. Das will die Initiative ändern.

Die Initiative hat fast ein Jahr lang Gespräche mit Entsorgungsunternehmen, Herstellern, Inverkehrbringern sowie Materialexpertinnen und -experten geführt und dabei Wissen über die Entsorgung von Biofolien und Co. gesammelt. Die gewonnenen Erkenntnisse veröffentlicht die Initiative nun in dem frei verfügbaren Bericht als PDF »Entsorgung kompostierbarer Verpackungen in Deutschland – Betrachtung der verschiedenen Entsorgungswege«.

Der Bericht zeigt, dass aktuell in Deutschland kompostierbare Verpackungen über alle Entsorgungswege thermisch verwertet, also verbrannt werden. Die Initiative Kreislaufverpackung betrachtet die thermische Verwertung von kompostierbaren Verpackungen jedoch kritisch und sieht im Entsorgungsweg über die Gelbe Tonne das Potenzial, künftig je nach Material zu rezyklieren oder kontrolliert zu kompostieren.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie