Sterilverbindungen

Artikel vom 22. September 2022
Rohre, Schläuche, Leitungen
Für die sterile Verfahrenstechnik wurden zwei Sterilverbindungen entwickelt, die auch in der Getränke- und Lebensmittelherstellung Anwendung finden (Bild: Neumo).

Für die sterile Verfahrenstechnik wurden zwei Sterilverbindungen entwickelt, die auch in der Getränke- und Lebensmittelherstellung Anwendung finden (Bild: Neumo).

Die Produktanforderungen in der sterilen Verfahrenstechnik steigen kontinuierlich, längere Transportwege, Haltbarkeiten und Reinheiten für die Produkte erfordern in Herstellung, Verpackung und Abfüllung den Einsatz geeigneter Bauteile und eine qualifizierte Installation. Rohrverbindungen und Schnittstellen an Behältern, Tanks, Wärmetauschern und Inline-Messtechnik sind, in der ganzheitlichen Betrachtung, häufig entscheidende Bauteile.

»BioConnect«

Die von Neumo entwickelte Sterilverbindung mit dem Markennamen »BioConnect« erfüllt die sehr hohen Anforderungen an Rohrverbindungen in der sterilen Verfahrenstechnik. Der eingesetzte O-Ring i. d. R. aus EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Monomer-Kautschuk) verfügt über alle relevanten Zertifikate und bildet eine sichere Barriere gegen Kontamination. An der Rückseite des Einstichs ist eine kleine Ausdehnungskammer angeformt, welche das Mehrvolumen des O-Rings bei Erwärmung aufnimmt. Der eingesetzte O-Ring ist in den Toleranzen für Durchmesser und Schnurstärke eingeschränkt, sodass durch den metallischen Anschlag eine präzise, reproduzierbare Dichteinheit entsteht.

Die Sterilverbindung ist laut Herstellerangabe in der pharmazeutischen Industrie, Biotechnologie und Nahrungsmitteltechnik weltweit mit mehr als 1,5 Million Einheiten erfolgreich im Einsatz. Steigende Sterilisationstemperaturen sowie die chemische Aggressivität von Reinigungsmitteln und Produkten erfordern häufig noch höherwertigere, chemisch und thermisch beständigere Lösungen. Das Unternehmen bietet für diese Einsatzbedingungen bei Temperaturen von über 150 °C unter dem Namen »CleanLip« ein speziell entwickeltes, metallisch nachrüstbares Dichtelement an. Es ist aus hochwertigem Edelstahl 1.4435 gefertigt und mit eindeutiger, vollständiger und nachvollziehbarer Bauteil-Kennzeichnung versehen. Laut Hersteller wurden beide Lösungen im Jahr 2022 mit hervorragenden Leckraten auf Grundlage der aktuellen TA-Luft getestet und erfüllen somit die Anforderungen der TA-Luft 2021.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Dr. Jessberger GmbH
Jägerweg 5-7
D-85521 Ottobrunn
089 666633-400
info@jesspumpen.de
www.jesspumpen.de
Firmenprofil ansehen
Bucher Unipektin AG
Murzlenstr. 80
CH-8166 NIEDERWENINGEN
0041 44 8572300
info@bucherunipektin.com
www.bucherunipektin.com
Firmenprofil ansehen
Heinrich Kipp Werk GmbH & Co. KG
Heubergstr. 2
D-72172 Sulz am Neckar
07454 793-0
info@kipp.com
www.kipp.com
Firmenprofil ansehen