Tankauskleidungen

Artikel vom 26. November 2019
Armaturen

Mit der »Obrit«-Beschichtung führt Radix eine Lösung für die Innenauskleidung oder Sanierung von Tanks.

Um den umfangreichen und strengen Hygienevorschriften in der Getränke- und Lebensmittelindustrie Rechnung zu tragen, muss man sich auf eine Infrastruktur verlassen können, welche dauerhaft unterschiedlichen Belastungen standhält. Mit der »Obrit«-Beschichtung bietet Radix eine Lösung für die Innenauskleidung oder Sanierung von Stahl-, Aluminium- und Betontanks in Brauereien, Fruchtsaftbetrieben und Weinkellereien. Die Beschichtung punktet mit ihrer Beständigkeit gegenüber Chemikalien und ihrer Langlebigkeit. Zudem ist sie flüssigkeitsdicht, geschmacksneutral und lebensmittelecht. Einer Beanspruchung durch Frucht-, Wein- oder Milchsäure hält sie stand. Schwere Maschinen, Chemikalien und starker Schmutz – einem Industrieboden wird einiges abverlangt. Daher muss auch er robust, widerstandsfähig und langlebig sein. Diese Anforderungen erfüllt der fugenlose »Raroc«-Bodenbelag. Thermische Belastungen sind für ihn kein Problem. Der Bodenbelag ist leicht zu reinigen und kommt je nach Wunsch rutschfest oder glatt daher. Auch eine antistatische Version ist erhältlich. Der fugenlose »Ramur«-Wandbelag mit aktivem Schutz komplettiert das Angebot. Er wird zur Auskleidung von Räumen mit hoher Feuchtigkeit eingesetzt. Zudem ist auch dieser Belag sehr reinigungsfreundlich. Von der Entwicklung über die Formulierung bis zur Applikation steht das Unternehmen für dauerhafte Tankauskleidungen und widerstandsfähige Boden- und Wandbeläge.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie