Virtuelle Maschinenabnahme

Artikel vom 11. Mai 2020
Abfüll- und Verpackungsmaschinen, Palettiermaschinen / Abräumer
Elf Hightech-Kameras übertragen die Live-Bilder zum Kunden in den USA. Bild: Optima

Elf Kameras übertragen die Live-Bilder zum Kunden in den USA. Bild: Optima

Die Corona-Krise und die damit verbundenen Reiseeinschränkungen führen auch zu erschwerten Bedingungen für Maschinenabnahmen, so auch bei Optima. Der Verpackungsmaschinenhersteller führt die Factory Acceptance Tests (FAT) stattdessen als Video-Livestream durch.

Zum Beispiel wurde für einen global agierenden Hersteller aus den USA eine Hochleistungs-Abfülllinie realisiert, die flüssige Kosmetika in 30 verschiedenen Varianten in über 30 verschiedene Behältnisse abfüllt. Für die Maschinenabnahme kamen ein zehnköpfiges Team, elf Hightech-Kameras, moderne Medientechnik und über 30 Zuschauer pro Tag zusammen. Außer dass der Kunde physisch nicht anwesend ist, hat sich am Ablauf des virtuellen FATs nichts geändert. Entsprechend des FAT-Protokolls wurden laut Hersteller alle produktions- und sicherheitsrelevanten Tests an der Maschine durchgeführt und dabei live gestreamt. Chatfunktionen und Audioübertragung ermöglichten dabei die Kommunikation mit dem Kunden.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie
KIPP WERK KG, HEINRICH
Heubergstr. 2
-72172 Sulz am Neckar
07454 793-0
info@kipp.com
www.kipp.com
Firmenprofil ansehen