Füllventile

Artikel vom 25. September 2018

Mit den beiden Ventiltypen »F40« und »F60« legt GEMÜ den Grundstein für eine neue Generation an Füllventilen. Durch den engen Kontakt und den Austausch mit Anlagenbauern und Anwendern im Bereich Abfüllprozesse konnte das Unternehmen Knowhow zu dieser Thematik aufbauen. Damit war es bereits in der Vergangenheit möglich, Lösungen für unterschiedliche Herausforderungen zu entwickeln. Mit der neuen Füllventilplattform wird diese Tradition nun fortgeführt. Unter Einsatz der »PD«-Technologie ist es möglich, die beweglichen Teile des Antriebs hermetisch sicher vom Produktbereich abzugrenzen und gleichzeitig hohe Schaltwechselzahlen zu erreichen. Dadurch schließt sich der sogenannte Aufzugeffekt aus, bei dem Produktreste durch die eingesetzte Spindel in nicht zu reinigende Stellen im Antrieb transportiert werden. Neben der verbesserten Reinigungsmöglichkeit des medienberührten Bereichs ist bei den kompakt gestalteten Ventilen ein einfacher und schneller Verschleißteilewechsel möglich. Zu den klassisch pneumatischen Varianten ist eine elektromotorische Version mit neuartiger Antriebsgeneration erhältlich. Anwendungsgebiete der beiden Ventile finden sich in nahezu allen Abfüllprozessen im hygienischen und aseptischen Bereich. Durch die eingesetzte einteilige PTFE-Dichtung eignen sich die beiden Ventiltypen ebenfalls für den Einsatz bei öl- und fetthaltigen Medien.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie