Inkjet-Drucker

Artikel vom 1. Dezember 2020
Prozessautomatisierung

Ein Inkjet-Drucker kennzeichnet eine Verpackung mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum (Bild: Leibinger).

Das MHD, eine Lot-Nummer oder andere Daten werden mit industriellen Inkjet-Druckern von Leibinger effizient auf Produktverpackungen gedruckt. Die Kennzeichnung erfolgt nach dem Continuous-Inkjet-Prinzip: Berührungslos werden Getränke- und Lebensmittelverpackungen quasi im Vorbeifahren während der laufenden Produktion mit schnelltrocknenden Tinten gekennzeichnet. Das Verfahren bietet niedrige Betriebskosten, geringen Wartungsaufwand, Geschwindigkeiten bis zu 800 m/min und eine hohe Bedienerfreundlichkeit. Das Düsenverschlusssystem »Sealtronic« des Unternehmens sorgt dafür, dass die Tinte selbst bei langen Produktionspausen nicht eintrocknen kann. Mit »Jet One« bietet der Hersteller ein CIJ-Einsteigermodell an, führt aber auch Modelle mit multifunktionalen und seriellen Schnittstellen, einen Drucker in Schutzart IP65 und pigmentierte Geräte für helle Kontrasttinten im Portfolio. Mit den Druckern lassen sich kontrastreiche Aufdrucke auf Karton, Kunststoff, Schrumpffolie, Schaumstoff, Glas oder Metall aufbringen. Da die Technologie berührungslos arbeitet, können die Oberflächen flach, konkav, konvex, reliefförmig oder porös sein. Spezielle, FDA-konforme Tinten sind für die Geräte verfügbar. Laut Hersteller lassen sich die Drucker schnell installieren und in neue oder bestehende Produktionsanlagen integrieren.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Anton Paar Germany GmbH
Hellmuth-Hirth-Str. 6
D-73760 Ostfildern
0711 72091-0
info.de@anton-paar.com
www.anton-paar.com
Firmenprofil ansehen
Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co. KG
Colmarer Str. 6
D-79576 Weil am Rhein
07621 975-01
info.de@endress.com
www.de.endress.com
Firmenprofil ansehen