Ventilinseln

Artikel vom 20. September 2018
Anlagen für die Herstellung von Getränken und Lebensmitteln

Die Clean Design-Ventilinsel »MPA-C« von Festo erfüllt die Schutzart IP69K und KBK4 und ist damit auch für dezentrale Installationskonzepte ohne Schaltschrank geeignet. FDA-konforme Gehäuse und NSF-H1-Fett sind gegeben. Ergänzt durch ein redundantes Dichtungssystem werden das Reinigen mit Hochdruck, das Reinigen mit Reinigungsschäumen sowie das Platzieren der Ventilinsel unter rauen Umgebungsbedingungen einfach möglich. Ohne Schaltschrank kann die Ventilinsel nahe der Applikation eingesetzt werden und spart damit Platz. Zudem reduziert sich der Aufwand für die Verschlauchung. Das erlaubt eine zügige und einfache Installation sowie einen schnellen Zugang im Service- oder Wartungsfall. Mit kürzeren Schlauchleitungen lassen sich die Taktraten erhöhen. Sind Schläuche beispielsweise statt 5 m nur 1 m lang, halbiert sich die Taktzeit. Flexibel verhält sich die Ventilinsel auch bei der Konfiguration. Egal ob elektrische Schnittstelle auf der Vorder- oder Rückseite, Multipol, Feldbus oder Ethernet über die Kommunikationsschnittstelle CTEU/CTEL, mit oder ohne Handhilfsbetätigung – die Möglichkeiten sind vielfältig. FDA-konforme Schlauch-Verschraubungskombinationen »NPCK« mit »PFAN«, elektrische Verbindungsleitungen »NEBV« in IP69K und Clean Design-Antriebe wie etwa »CRDSNU« oder »DSBF« ergänzen das Angebot des Unternehmens.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Bolz Process Technology GmbH
Sigmannser Weg 2
D-88239 Wangen im Allgäu
07522 91620
sales@bolz-summix.com
www.bolz-summix.com
Firmenprofil ansehen
Lanxess Deutschland GmbH
Kennedyplatz 1
D-50569 Köln
nagardo@lanxess.com
www.nagardo.com
Firmenprofil ansehen
Maschinenfabrik Gustav Eirich GmbH & Co KG
Walldürner Str. 50
D-74736 Hardheim
06283 51-0
eirich@eirich.de
www.eirich.de
Firmenprofil ansehen